MSP® - was ist das?

Mit Managing Successful Programmes (MSP), herausgegeben vom TSO, hat das Office of Government Commerce einen Leitfaden für Best Practices im Bereich Programm-Management entwickelt.

 

MSP bietet ein bewährtes Rahmenwerk für die Umsetzung von Veränderungen und Erneuerung mithilfe von Programm-Management. MSP definiert Programm-Management als „die Durchführung der kooridinierten Organisation, Anordnung und Implementierung eines Portfolios von Projekten, um für das Geschäft strategisch wichtige Ergebnisse und Vorteile zu erzielen."

MSP wird sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor von zahlreichen Organisationen angewendet. Die Erfahrungen der Organisationen, die Programm-Management eingeführt haben, sind in die neue, 2007 veröffentlichte, Ausgabe des Handbuchs eingeflossen und bieten einen unschätzbaren Beitrag zu dessen Anwendbarkeit.

Die Organisationen von heute müssen sich in einer Umgebung des kontinuierlichen und zunehmenden Wandels behaupten. Diejenigen, die gelernt haben, sich selbst durch effiziente Führung und strategische Steuerung weiterzuentwickeln, haben eine größere Chance, ihr Überleben zu sichern. Dabei wird immer häufiger erkannt, dass Programm-Management der Schlüssel ist, mit dem Organisationen das Management dieser Transformation bewältigen können.

Herausforderungen:

Große Veränderungen bedeuten Komplexität, Risiko, zahlreiche Wechselwirkungen und widersprüchliche Prioritäten, die gelöst werden müssen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Organisationen mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Umsetzung von Änderungen scheitern, wenn:

  • Keine ausreichende Unterstützung des Vorstands gewährleistet ist
  • Führungskapazitäten fehlen
  • Die Kapazität und die Fähigkeit der Organisation zur Veränderung unrealistisch eingeschätzt werden.
  • Die Erzielung der Vorteile nicht ausreichend im Vordergrund steht
  • Es keine reale Vorstellung der zukünftigen Kapazität gibt
  • Die Vision unzureichend definiert ist und schlecht vermittelt wird
  • Die Organisation nicht in der Lage ist, ihre Kultur zu verändern
  • Die Interessenvertreter sich nicht genug engagieren.

Die Einführung eines Programm-Management-Ansatzes wie MSP bietet einer Organisation einen strukturierten Rahmen, der hilft, Stolpersteine auf dem Weg zum Ziel zu vermeiden.

Zentrale Rolle:

MSP legt die Funktionen und Verantwortlichkeiten aller Rollen fest, die zum Aufbau einer effektiven Programm-Leitung dazugehören. Die effiziente Führung eines Programms setzt voraus, das die richtigen Informationen zur Entscheidungsfindung vorliegen und das Management-System flexibel ist. Zu den zentralen Rollen zählen:

  • Die Sponsorengruppe
  • Ein erfahrener, verantwortungsbewusster Gesamtverantwortlicher (SRO)
  • Ein Programm-Manager
  • Ein Business Change-Manager
  • Eine Programm-Büro.

Das MSP System basiert auf drei Kernkonzepten:

  • MSP Prinzipien: Diese basieren auf den gemachten positiven und negativen Erfahrungen mit Programmen. Sie definieren die Faktoren, die den Erfolg von allen transformativen Veränderungen untermauern.
  • MSP Führungsthemen: Diese bestimmen die Art, wie eine Organisation Programm-Management angeht. Sie geben einer Organisation die Möglichkeit, die richtigen Führungskräfte, Delivery-Teams, Organisationsstrukturen und Kontrollmechanismen einzuführen und so die größten Erfolgschancen zu garantieren.
  • MSP Transformationsfluss: Dieser bietet einen Pfad durch gesamten Lebenszyklus eines Programms hindurch – von seiner Konzipierung bis hin zur Einführung der neuen Fähigkeiten, Ergebnisse und Vorteile.
Kontakt aufnehmen

+49 (0) 6172 17744-60

education@serview.de

Jetzt Kontakt aufnehmen
SERVIEW Schulungen

Schulungskatalog 2011Hier können Sie sich alle Schulungen der SERVIEW als PDF downloaden.

 
 

Akkreditierungen
mit aktueller Gültigkeit für alle Schulungsangebote.

 

06172 - 177 44 - 60

Mo-Fr von 7-19 Uhr

E-mail: info@serview.de

   
Schulungssuche
in von bis