MUTIGE GEDANKEN
   ECHTES WISSEN

Zur Übersicht

Hybride Schulung, volles Edutainment

Hybride Schulung, volles Edutainment

Ende 2021 starteten wir ein völlig neues Schulungskonzept: Mit unseren hybriden Schulungsräumen ermöglichten wir, dass Online- und Präsenzteilnehmer gleichberechtigt neben- und miteinander lernen können. Doch welche Veränderungen bringt das mit sich? Welche Vorteile ergeben sich für die Teilnehmer, welche für die Trainer? Und ist dadurch wirklich so viel anders? Ein Einblick ins neue, alte Konzept.

Der SERVIEW Anspruch: Mitreißendes Edutainment

Die Idee, Online-Teilnehmer in unsere Präsenztrainings „dazu zu schalten“, praktisch beide Formate an einen Tisch zu bringen, klingt erst einmal kompliziert und vor allem technisch aufwendig, wenn man es richtig machen will. In Wahrheit bildet jedoch das perfekte Schulungserlebnis die Kernidee: Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollen wahrgenommen werden, sich ebenbürtig beteiligen und mit Spaß bei der Sache sein. Und das war schließlich schon immer unser Ziel! Deswegen war unsere eigentliche Aufgabe die weitergehende Digitalisierung des SERVIEW Workbook-Prinzips® – denn seit jeher setzen wir mit unseren Workbooks auf interaktives, nachhaltiges Lernen mit Unterhaltungsfaktor.

Alle an einem Tisch: Vorteile des hybriden Konzepts

Der Vorteil unserer hybriden Schulungen: Teams, die über verschiedene Standorte weltweit verstreut sitzen, können gemeinsam die gleiche Schulung erleben und miteinander lernen. Während etwa die Kollegen der Hauptstelle im Präsenztraining sitzen, nehmen Mitarbeiter aus Zweigstellen einfach digital teil. Auch dem in Corona-Zeiten immer beliebter gewordenen Home Office tragen wir so Rechnung – und dem Umstand, dass man selbst mit einem Husten derzeit besser zu Hause bleibt. Jeder kann nach Wunsch vor Ort oder virtuell an der Schulung teilnehmen, wobei er alle Übungen gemeinsam mit seinem Team absolviert.

SERVIEW Workbook-Prinzip® reloaded: Jetzt in digital

Langweilige PowerPoint-Präsentationen haben in unseren Trainings striktes Hausverbot. Niemand rattert gern mit monotoner Stimme Folie für Folie herunter – und niemand hört sich das gerne an oder prägt sich dadurch etwas ein. Daher setzen wir in jeder einzelnen Schulung auf unsere Workbooks, die von den Teilnehmern gemeinsam ausgefüllt werden. Und das genau im richtigen Tempo und mit der individuellen Note, die den Extrakick beim Einprägen der Inhalte bietet.

In unseren klassischen Präsenzschulungen gibt der Trainer seine Impulse am Flipchart und ergänzt daran die Darstellungen, die auch in den Workbooks zu finden sind. In einem hybriden Training stehen dazu ein riesiger Monitor sowie ein digitaler Stift zur Verfügung. Dadurch ergibt sich auch im digitalen Raum die gleiche energiegeladene Erfahrung, denn während der Trainer am Monitor zeichnet und die Präsenzteilnehmer seine Ausführungen daran verfolgen, wird die Darstellung auf direktem Wege an alle Live-Online-Teilnehmer ausgespielt. So ergibt sich für alle Teilnehmer das gleiche fantastische Schulungserlebnis und unsere Trainer können sich voll und ganz auf das konzentrieren, was zählt: mit Spaß und Kompetenz Wissen weitergeben.

Der große Monitor wird auch für Gruppenarbeiten verwendet, bei denen die Grenzen zwischen Präsenz- und Live-Online-Teilnehmern noch weiter verschwimmen. Durch Hightech-Boxen und Mikrofone stellen wir zudem sicher, dass sich die Teilnehmer beider Welten jederzeit hören und reibungslos kommunizieren können.

Fazit: Was ist anders?

Was hat sich mit den hybriden Schulungsräumen also geändert? Im Prinzip nicht viel, denn die wichtigen Aspekte einer erfolgreichen Weiterbildung stehen weiterhin im Zentrum der Idee. Neu ist jedoch dieser entscheidende Vorteil: Teams aus aller Welt können dank der SERVIEW Hybridschulung an einem Tisch zusammenkommen und miteinander lernen. Flexibel, gleichberechtigt und nachhaltig. So denken wir Weiterbildung weiter!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich