SERVIEW.
   Exklusive Beiträge

Von der ITIL® 4 Foundation zum ITSM-Helden

Mit der ITIL 4 Foundation startet jede Heldenreise durch die Welt von ITIL – oder etwa nicht? Was kommt eigentlich danach? Muss ich jede einzelne Qualifikation durchlaufen, um mein Unternehmen voranzubringen? Und für welche Rolle ist welcher Weg besonders geeignet? Wie erreiche ich meinen persönlichen Karrieregipfel am effizientesten? Das möchte ich heute mit Ihnen gemeinsam herausfinden. Kommen Sie mit auf eine Reise durch die ITIL Zertifizierungen, von der ITIL Foundation über den Managing Professional bis zum Strategic Leader – und in die wenig erforschten Randgebiete, die uns völlig neue Möglichkeiten eröffnen!

Die ITIL 4 Foundation: So fängt die Reise an

Mit der ITIL 4 Foundation bereiten wir die Basis für die praktische Anwendung von ITIL im Unternehmen – wir schnüren sozusagen die Wanderschuhe und erproben uns zunächst an leichten Steigungen, bevor wir den Karrieregipfel im Sturm erobern. In der ITIL 4 Foundation erarbeiten wir alle relevanten Grundlagen des Servicemanagements. Außerdem beschäftigen wir uns mit den zentralen Funktionen von ITIL 4 sowie der dafür nötigen Umgebung. Dabei orientieren sich die Lerninhalte am Service Value System. Prinzipien wie das ganzheitliche Denken und Handeln, Automatisierung sowie stetige Verbesserung gehören ebenfalls dazu.

Durch die ITIL 4 Foundation erhalten wir einen wertvollen Kompass für die Arbeit in Service-Organisationen. Insbesondere entwickeln wir eine gemeinsame Sprache, um präzise Kommunikation innerhalb des Unternehmens zu ermöglichen. Mit den Practices von ITIL 4 schärfen wir zudem unser Verständnis für die Notwendigkeit verschiedener Vorgehensweisen und Handlungsoptionen in der Organisation.

Die ITIL 4 Foundation bildet also den Start unserer Reise. Wir erhalten Kompass und Karte, bereiten uns auf die kommenden Steigungen in unserer Karriere vor und packen bereits den nötigsten Proviant ein.

ITIL 4 Managing Professional: Aufstieg der Praktiker

Nach der ITIL 4 Foundation schlagen viele angehende ITIL Helden den Pfad zum Managing Professional ein. Und das aus gutem Grund: Ein fertig ausgebildeter Managing Professional besitzt nicht nur weitreichendes ITIL Wissen, sondern auch ein praxisbezogenes Verständnis für zahlreiche Methoden, die dem IT-Service-Management zugrunde liegen. Mit seinem prall gefüllten Rucksack voller Best Practices und Techniken zur praktischen Umsetzung ist er bestens gerüstet, seinen persönlichen Karrieregipfel zu erklimmen.

Der ITIL 4 Managing Professional ist ein hoch qualifizierter Praktiker. Er besitzt enormes praktisches und technisches Wissen über den erfolgreichen Einsatz moderner und IT-fähiger Services, Teams und Workflows. Der Weg zum zertifizierten Managing Professional führt über die ITIL-4-Specialist-Kurse „Create, Deliver & Support“, „Drive Stakeholder Value“, „High Velocity IT“ sowie den ITIL-4-Strategist-Kurs „Direct, Plan & Improve“. Erst mit allen vier erfolgreich abgeschlossenen Modulen darf man sich ITIL 4 Managing Professional nennen. Dies ist ein hervorragender Weg für all diejenigen, die an der praktischen Umsetzung des Service Managements und der Entwicklung einzelner Services beteiligt sind. Für Führungsverantwortliche, die einen ganzheitlichen Blick auf das Service Management in ihrem Unternehmen wünschen, kann sich diese ITIL Zertifizierung ebenfalls lohnen. Allerdings gibt es für sie noch eine weitere Möglichkeit:

ITIL 4 Strategic Leader: Höhenluft für Führungskräfte

Insbesondere an Führungskräfte richtet sich die ITIL 4 Zertifizierung des Strategic Leaders. Auch er muss sich zunächst in der ITIL 4 Foundation mit dem Gelände vertraut machen. Doch im Gegensatz zum Managing Professional, der sich einen umfangreichen Rucksack packt und den Aufstieg wandernd – also umsetzend – zurücklegt, nimmt der Strategic Leader eine strategische Rolle ein, wie der Name schon sagt.

Man könnte, um im Bild zu bleiben, behaupten: Während seiner Qualifikation erhält der Strategic Leader das Wissen und das Material, um eine Seilbahn zu konstruieren. Denn um die Spitze seines persönlichen Karrierebergs zu erreichen, benötigt er eine erweiterte Perspektive. Seine Aufgabe ist die gemeinsame Strategieentwicklung für IT und Business. Er braucht deshalb den Überblick über den Berg, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Daher richtet sich diese ITIL 4 Zertifizierung insbesondere an Führungskräfte, die die Konzepte von ITIL auf eine strategische Ebene übertragen möchten, um damit einen zukunftsorientierten Unternehmenskurs einzuschlagen.

Um ITIL 4 Strategic Leader zu werden, absolvieren Sie neben der obligatorischen ITIL 4 Foundation und dem Modul „Direct, Plan & Improve“ noch das Modul „Digital & IT Strategy“. Hier erhalten Sie das nötige Rüstzeug zur Konstruktion und zum Bau Ihrer bildlich gesprochenen Seilbahn zum Karrieregipfel.

Leader und Professional: Der "ITIL Superheld"

Sie haben es sicher gemerkt: Wer den Weg zum ITIL 4 Managing Professional abgeschlossen hat, dem fehlen nur wenige Schritte, um zum Strategic Leader aufzusteigen. Denn allein mit dem ITIL 4 Training „Digital & IT Strategy“ kann auch dieser Pfad zum Abschluss gebracht werden. Für die meisten Praktiker, die bereits ITIL 4 Managing Professionals sind, lohnt sich dieser Schritt, weil sie mit der zusätzlichen Perspektive auf die Businessstrategie einen ganzheitlichen Blick auf Service Management gewinnen. Damit bieten sich ihnen nicht nur die beiden bekannten Pfade zum Karrieregipfel, sondern auch ein völlig neuer Weg. Sie sind so etwas wie die "ITIL Superhelden". Diejenigen, die ITIL in- und auswendig kennen. Diejenigen, die es steuern, aber auch anwenden können. Damit können sie im Framework praktisch jede Rolle einnehmen, die sie wollen.

ITIL 4 Extension Module: Alternative Ziele

Mit den ITIL 4 Extension Modulen ergibt sich seit Kurzem eine ganz neue Möglichkeit, ITIL zu erleben und anzuwenden. Das Besondere: Diese Qualifikationen setzen nicht zwingend eine ITIL 4 Foundation voraus. Damit sind die ITIL 4 Extension Module besonders für Teammitglieder interessant, die sich speziell mit den Themen Nachhaltigkeit und Cloud auseinandersetzen wollen, auch wenn sie keine formalen ITIL Zertifizierungen besitzen. Dennoch lohnt sich für erfahrene ITIL Helden ein Blick – denn die beiden Trainings stellen bisher unberührte Regionen dar, zumindest was ITIL angeht. Hinter der unerforschten Nebelwand ragt für den einen oder anderen ein vorher unsichtbarer Karrieregipfel auf, den zu besteigen sich absolut lohnt. Doch von welchen Bergen spreche ich hier?

Die ITIL Schulung „Sustainability in Digital & IT“ richtet sich an alle, die die Rolle von IT und digital gestützten Services in Bezug auf die Umwelt verstehen und positiv beeinflussen wollen. Die Idee: Beim Verbrauch der natürlichen Ressourcen Rücksicht auf nachfolgende Generationen zu nehmen. Es soll also nicht mehr verbraucht werden als nachwachsen kann. Nachhaltigkeit ist bis heute immer wichtiger geworden. Umso entscheidender ist es für die ITSM-Helden der Gegenwart und Zukunft zu verstehen, welche Vor- und Nachteile, welche Risiken, Herausforderungen und Überraschungen eine nachhaltige Vorgehensweise bereithält. Im Endeffekt sorgen Sie auf diesem Weg dafür, dass es überhaupt noch eine spektakuläre Aussicht zu bewundern gibt, wenn Sie, andere und zukünftige ITIL Praktiker Ihren persönlichen Karrieregipfel erreichen.

Das ITIL 4 Specialist Training „Acquiring & Managing Cloud Services“ hingegen befasst sich mit der Beschaffung, Implementierung und laufenden Bewertung von Cloud-Services. Hier werden mit einem anbieterneutralen Ansatz potenzielle Vorteile und Lösungen analysiert, was die gemeinsame Wertschöpfung erleichtert. Mit anderen Worten: In diesem ITIL Modul lernen Sie, Cloud-Services passgenau zu den Bedürfnissen Ihres Unternehmens auszuwählen und gewinnbringend zu betreiben. So verfügen Sie nach Abschluss dieses Moduls über alle nötigen Kenntnisse, um Ihre IT-Services skalierbarer, flexibler und mehrwertorientierter zu gestalten. Vielleicht helfen Sie damit den Strategic Leaders in Ihrem Unternehmen dabei, weitere Seilbahnen zu installieren. Oder Sie finden die perfekten Wanderschuhe, mit denen die Umsetzung der ITIL Reise noch leichter wird.

Wie auch immer Sie sich entscheiden: Ich hoffe, Sie haben nun ein einprägsames Bild vor Augen, wenn Sie an Ihren Zertifizierungsweg in ITIL 4 denken und verstehen auch als Einsteiger, welcher Pfad für Sie der Richtige ist. Oder benötigen Sie einen kundigen Führer auf Ihrem Weg? Gern helfen wir Ihnen im persönlichen Gespräch dabei, die optimale Route für Ihre Karriereziele zu bestimmen. Sprechen Sie uns an!