Collaboration Virtual Live Simulation - The Phoenix Project Online

Training » Simulationen » Die Simulationen » Collaboration Virtual Live Simulation - The Phoenix Project Online

Collaboration Virtual Live Simulation - The Phoenix Project Online

Erleben Sie in dieser eintägigen Virtual Live Simulation "The Phoenix Project Online" wie Sie ein Team, welches an verschiedenen Orten verteilt ist, so zusammenbringen, dass es agil und effizient arbeitet.

In dieser Simulation agieren 5-7 Teilnehmer in Geschäfts- und IT-Rollen innerhalb der fiktiven Firma "Parts Unlimited". Ihre Aufgabe ist es, das begonnene Phoenix-Projekt abzuschließen und Parts Unlimited wieder in eine führende Marktposition zu bringen. Das Remote-Team wird mit Hilfe eines Kommunikations- und Kollaborationstools arbeiten, um die Arbeit zu planen und zu verwalten und ihre Arbeitsweise zu reflektieren und zu verbessern. Ein Scrum Master unterstützt das Team bei der Entwicklung der Teamfähigkeiten und ein Tester kann das Team bei den Testaktivitäten unterstützen, um beim ersten Mal die richtigen Deployments zu garantieren. Eine Simulation wie ein kleines Filmabenteuer.

Ihre Vorteile:

    • Live-Simulation mit echtem Spielleiter / Trainer
    • Hochwertige digitale Simulationsumgebung
    • Keine Reisezeit und -kosten
    • Ortsunabhängig
    • Erfahrene Trainer
    • Platin-Partner des Herstellers

      450 EUR p.P.

      zzgl. gesetzl. MwSt.

      1 Tag

      Preis in CHF anzeigen

      Fr, 16.10.20 - Fr, 16.10.20
       
      Fr, 13.11.20 - Fr, 13.11.20
       
      Fr, 18.12.20 - Fr, 18.12.20
       

      Lernziel

      In dieser Simulation agieren 5 Teilnehmer in Geschäfts- und IT-Rollen innerhalb der Organisation des fiktiven Unternehmens Parts Unlimited. Ihre Aufgabe ist es, das Phoenix-Projekt abzuschließen, um Parts Unlimited wieder in eine führende Marktposition zu bringen.

      Das Team wird aus der Ferne mit Hilfe eines Kommunikations- und Kollaborationstools arbeiten, um die Arbeit zu planen und zu verwalten und ihre Arbeitsweise zu reflektieren und zu verbessern.

      Ein Scrum Master unterstützt das Team bei der Entwicklung der Teamfähigkeiten und ein Tester kann das Team bei den Testaktivitäten unterstützen, um erfolgreiche Deployments vorab zu garantieren.

      Das Business wird neue Möglichkeiten und Anforderungen mit einbringen, um den Umsatz oder die Kundenzufriedenheit zu steigern, während die IT versucht, die neuen Features zu entwickeln und freizugeben und die IT-Systeme auf die Zukunft vorzubereiten.

      Das Team wird effektiv und effizient arbeiten müssen, um alle Projekte fristgerecht abzuschließen, die Risiken zu minimieren, innovativ zu sein und einen schnellen und fehlerfreien Arbeitsfluss zu schaffen.

      Die Simulation wird in 4 Sprints gespielt. Jeder Sprint beginnt mit einer "Sprint-Vorbereitungs-Session", um die zu leistende Arbeit zu identifizieren und die "Arbeitsweise" zu organisieren und zu vereinbaren. Das Team hat anschließend Zeit, den Arbeitsvorrat (Backlog of Work) zu priorisieren (indem es die Work-Items aus dem Backlog in den Sprint Backlog verschiebt) und die tatsächliche Arbeit zu planen, die für die Erstellung und Freigabe der neuen Features erforderlich ist.

      Der Schwerpunkt liegt sowohl auf den Anwendungen und der Infrastruktur als auch auf den menschlichen Aspekten. Der Spielleiter bereitet das Ergebnis vor, während das Team die Retrospektive beginnt, um Lehren aus dem abgeschlossenen Sprint zu ziehen und die Verbesserungsmöglichkeiten für den nächsten Sprint zu ermitteln.

      Ablauf

      Diese Simulation ist für 5-7 Teilnehmer ausgelegt, die in dieser Simulation die folgenden Rollen besetzen:

      • Retail Manager, auch Product Owner 
      • Finanzen
      • Personal (HR)
      • IT-Betrieb
      • IT-Entwicklung
      • (Optional) Scrum-Master/Agile Coach
      • (Optional) Test Engineer

      Vorbereitung plus 2 Module à 3 Stunden für jedes Modul

      1. Vorbereitung ca. 1-2 Tage vor dem Workshop (eigenständig 1 Stunde pro Teilnehmer) Mit dieser Vorbereitung bereiten sich die Teammitglieder auf die Simulation vor. Sie werden durch eigenständiges Lesen und geführte Übungen erfahren, wie das Kollaborationswerkzeug in der Simulation (Mural) funktioniert. Zusätzlich werden die Teilnehmer lernen, wie man Post-its erstellt, Karten verschiebt, hinein- und herauszoomt, navigiert und so weiter.
      2. Modul 1 (Vormittag)

        • Einführung der Simulation durch den Spielleiter (20 min)
        • Warming Up-Session (20 min)
        • Sprint 1 (60 min)
        • Pause und Bewertung (20 min)
        • Sprint 2 (40 min) 
        • Lessons learned und Bewertung (20 min)

      3. Modul 2 (Nachmittag)

        • Zusammenfassung & Reflektion Module 1 (20 min)
        • Sprint 3 (60 min)
        • Pause und Bewertung (20 min)
        • Sprint 4 (40 min)
        • Lessons learned und Bewertung (20 min)
        • Abschluss der Simulation (20 min)

      Teilnehmer

      Die Simulation ist für alle Mitarbeiter einer IT-Organisation (Betrieb, Entwicklung, Test, Support etc.) gedacht, die in Ihrem Arbeitsalltag mit anderen Personen per Remote (Remote-Work) zusammenarbeiten.

      Voraussetzungen

      Für diesen Workshop benötigt jeder Teilnehmer einen Computer mit Internetzugang, Browser, Kamera und Mikrofon.

      Das Team wird Zoom, Hangout oder eine ähnliche Art von Kommunikationssystem verwenden. Der Spielleiter wird alle Teilnehmer zur Teilnahme an der Simulation einladen. Die Simulation ist in einem Kollaborationswerkzeug namens Mural aufgebaut. Die Studierenden werden für die Dauer der Simulation als Gäste in diese Mural-Umgebung eingeladen.

      Es sind für die Teilnahme an der Simulation keine Vorkenntnisse notwendig.

      Weitere Trainings

      Folgende Trainings werden oft zusammen mit einer Phoenix Project Simulation gebucht:

      Diese Simulation ermöglicht Ihnen

      Das Team kann an den folgenden Herausforderungen der Fernarbeit (remote-working) arbeiten:

      • Wie arbeitet man als Remote-Team zusammen?
      • Wie nutzt man vorhandene Werkzeuge zur Kommunikation und Zusammenarbeit?
      • Wie organisiert man Planungstreffen?
      • Wie kann man mit Hilfe von Visualisierungswerkzeugen den Überblick über seine Arbeit behalten?
      • Wie können Sie Ihre Arbeit verbessern, wenn Sie in entfernten Teams arbeiten?
      • Wie realisiert man eine Gruppensitzung?
      • Wie trifft man schnelle, effektive Entscheidungen im Team?.
      • Was ist DevOps?
      • Das Team erkundet die Schlüsselelemente von DevOps und wie sie Ihrer Organisation einen Mehrwert bringen können.

      Inhouse Trainings

      Wir bieten Ihnen alle Trainings gerne auch als maßgeschneiderte und persönliche Inhouse-Variante an. Sie entscheiden wann, wo und in welchem Umfang. Weitere Informationen gibt es hier.

      Webinare - mehr Wissen

      Informieren Sie sich mit unseren regelmäßigen Webinaren über aktuelle Themen und Entwicklungen sowie neue Herausforderungen und Problemstellungen. Mehr Informationen finden Sie hier.